Ehrenamt oder Patenschaft?

© photophonie / Fotolia.com

Geschrieben, am 1. Juni 2019

Was ist der Unterschied zwischen ehrenamtlichen Unterstützungs- angeboten und Patenschaften?

Ehrenamtliche Unterstützungsangebote sind in der Regel zeitlich begrenzt. Sie bieten eine gezielte Hilfe zur Entlastung von Familien sowie zur Vermeidung von Überforderungssituationen. Nach der Geburt eines Kindes zum Beispiel soll ein guter Start ins Leben ermöglicht werden. Familien erhalten für einen  vereinbarten Zeitraum regelmäßig alltagspraktische Unterstützung. Die unterschiedlichen Anbieter ehrenamtlicher Hilfen definieren ihre Zielgruppe jeweils meist in Bezug auf das Alter der Kinder, die Lebenssituation der Eltern oder im Hinblick auf zeitliche Faktoren. Die einzelnen Unterstützungsmöglichkeiten werden unter Berücksichtigung der individuellen Situation der Familie sowie den Vorstellungen, Wünschen und Ressourcen der Ehrenamtlichen vor einem Einsatz in einer Familie besprochen und klar definiert.

Die Übernahme einer Patenschaft zwischen einem ehrenamtlichen Paten und einer Familie bzw. einem Patenkind beinhaltet – im Gegensatz zu einer eher mittelfristigen, ehrenamtlichen Unterstützung – in der Regel den Aufbau einer langfristigen Beziehung zwischen Paten und Familie. Eine Patenschaft
leistet einen positiven und prägenden Beitrag im Erleben der Kinder. Kinder, die von ihrem Paten regelmäßig, an einem festen Tag bzw. zu festen Zeiten betreut und begleitet werden, haben außerhalb ihrer Familie einen festen Ansprechpartner bzw. eine feste Ansprechpartnerin für viele Fragen, Probleme und Sorgen. Manchmal entsteht durch die Patenschaft auch eine lebenslange Freundschaft …


Ehrenamtliche Unterstützungsangebote für Familien in Pankow

goldwert – alltagsnahe Nachbarschaftshilfe
Träger: Stützrad gGmbH
goldwert richtet sich an Familien mit Kindern zwischen 1 und 3 Jahren. Die Eltern werden im oftmals anstrengenden Alltag bei der Kinderbetreuung ein wenig entlastet und können die kinderfreie Zeit für eigene Bedürfnisse nutzen. Angesprochen sind alle Familien, die sich subjektiv hilfebedürftig fühlen, weil sie z.B. nicht auf ein tragfähiges soziales Netz in ihrer Umgebung oder auf fachliche Hilfen zurückgreifen können. Die Unterstützung wird 1-2 Mal pro Woche für ca. 2-3 Stunden über einen Zeitraum von 3-6 Monaten ermöglicht. Die Familien leisten im Rahmen ihrer finanziellen Möglichkeiten einen individuell vereinbarten Kostenbeitrag. Das Angebot ist in allen Pankower Regionen verfügbar.
// Kurzinfo für potentielle Ehrenamtliche: Dauer der Unterstützung: 3–6 Monate, Frequenz: 1-2 Mal pro Woche für jeweils 2-3 Stunden, Teamtreffen: ja, Fortbildungen/Schulungen: ja, Sonstiges: Fahrtkostenerstattung
Stützrad gGmbH
Koordination goldwert
Ansprechpartnerinnen:
Katharina Haverkamp / Ulrike Genzel / Johanna Castel
Liselotte-Herrmann-Str. 33
10407 Berlin
Tel. 030 – 58 89 67 18
Mail: goldwert.pa@stuetzrad.de
www.stuetzrad.de

 

Känguru – hilft und begleitet
Träger: Diakonisches Werk Berlin-Brandenburg – schlesische Oberlausitz e.V.
“Känguru – hilft und begleitet“ unterstützt Familien mit Kindern im ersten Lebensjahr ganz praktisch durch ehrenamtliche Familienpatinnen. Känguru richtet sich an Familien, die sich überfordert oder belastet fühlen. Die Unterstützung wird durch ehrenamtliche Familienpatinnen für einen festgelegten Zeitraum einmal pro Woche für drei Stunden ermöglicht.
// Kurzinfo für potentielle Ehrenamtliche: Dauer der Unterstützung: 6-12 Monate, Frequenz: wöchentlich für 3 Stunden, Teamtreffen: ja, Fortbildungen/ Schulungen: ja, Sonstiges: Aufwandsentschädigung für Fahrtkosten, Zertifizierung
Känguru – hilft und begleitet
Ihre Ansprechpartnerin: Wibke Wonneberger
Schönhauser Allee 141, 10437 Berlin
Tel. 030 – 440 30 82 62
Fax: 030 – 440 30 82 50
Mail: pankow@kaenguru-diakonie.de
www.kaenguru-diakonie.de

 

wellcome
Praktische Hilfe nach der Geburt
Träger: Stützrad gGmbH
wellcome ist ein Angebot mit dem Fokus einer mittelfristigen und alltagspraktischen Entlastung in Familien mit Kindern im ersten Lebensjahr. Neben konkreten Unterstützungen ermöglichen ehrenamtliche Helfer/innen Ruhepausen für die Mütter durch die Betreuung der Babys wie auch durch gemeinsame Zeiten mit Geschwisterkindern. Die Unterstützung wird in der Regel über einen Zeitraum von 3-6 Monaten ermöglicht und kann 1-2 Mal pro Woche für jeweils 2-3 Stunden genutzt werden. Die Familien leisten im Rahmen ihrer finanziellen Möglichkeiten einen individuell vereinbarten Kostenbeitrag. Das Angebot ist in allen Pankower Regionen verfügbar.
// Kurzinfo für potentielle Ehrenamtliche: Dauer der Unterstützung: 3-6 Monate, Frequenz: 1-2 Mal pro Woche für jeweils 2-3 Stunden, Teamtreffen: ja, Fortbildungen/ Schulungen: ja, Sonstiges: Fahrtkostenerstattung
Stützrad gGmbH Koordination
wellcome Berlin-Pankow
Ihre Ansprechpartnerinnen: Katharina Haverkamp / Ulrike Genzel / Johanna Castel
Liselotte-Herrmann-Str. 33
10407 Berlin
Tel. 030 – 58 89 67 18
Fax: 030 – 29 49 35 88
berlin.pankow@wellcome-online.de
www.wellcome-online.de
www.stuetzrad.de