Das ABC des Berliner Schulwesens

© contrastwerkstatt / Fotolia.com

Geschrieben, am 19. Februar 2018

Die Schullandschaft verändert sich ständig und es gibt eine Vielzahl von Begriffen die damit im Zusammenhang stehen.

Rund um die Schulbildung gibt es viele verschiedene Begriffe. Die Schullandschaft verändert sich ständig. Deshalb ist es an dieser Stelle wichtig, auf das Internet mit den dortigen aktuellen Informationen zu verweisen. Besonders geeignet ist dafür die Seite der Senatsverwaltung für Bildung, Jugend und Familie: www.berlin.de/sen/bildung/

Im Folgenden werden die wichtigsten aktuellen Begriffe zusammengefasst. Grundsätzlich arbeiten alle “Integrierten Sekundarschulen” (ISS) als gebundene oder teilgebundene Ganztagsschulen. Alle Schulen in Berlin sind verbindliche teilgebundene Schulen, d. h. die Schulen haben eine Betreuungspflicht für alle Kinder in der Zeit von 7.30 bis 13.30 Uhr zu gewährleisten. Für die Zeit davor und danach gibt es, vor allem in Grundschulen, ergänzende Angebote (siehe Hortbetreuung).

Gebundene Ganztagsschule
Der Tagesablauf findet in rhythmisierter Form statt. Pflichtunterricht und zusätzliche Angebote verteilen sich über den Tag und gestalten den Schulalltag abwechslungsreich. Die Anwesenheitspflicht besteht an vier Tagen in der Woche bis 16 Uhr.

Offene Ganztagsschule
Neben dem regulären Unterricht gibt es zusätzliche Angebote, welche auf freiwilliger Basis genutzt werden können. Die Angebote bestehen an vier Tagen in der Woche bis 16 Uhr. In Grundschulen ist eine Hortanmeldung notwendig (siehe Hortbetreuung).

Teilgebundene Ganztagsschule
Gebundener und offener Ganztagsbetrieb verteilen sich auf die Woche. In der Regel gibt es zwei Tage gebundenen und zwei Tage offenen Ganztagsbetrieb. Verpflichtende und freiwillige Angebote finden an vier Tagen bis 16 Uhr statt. Weitere und ständig aktualisierte Informationen zu dem Ganztagsschulbetrieb finden Sie auch unter: www.berlin.de/sen/bildung/schule/ganztaegiges-lernen/ganztagsschulen

Jahrgangsübergreifendes Lernen (JÜL)/Flexible Schulanfangsphase
Die 1. und 2. Klasse sind zur jahrgangsgemischten Schulanfangsphase zusammengelegt. Diese Schulanfangsphase können die Kinder in 1 oder 2 Jahren durchlaufen – je nach individuellen Vor-aussetzungen und Lerntempo. Viele der Berliner Grundschulen praktizieren zurzeit dieses jahrgangsübergreifende Lernen. Weitere Informationen finden Sie unter: www.berlin.de/sen/bildung/schule/bildungswege/grundschule

Duales Lernen
Duales Lernen stellt eine Lernform dar, welche Schule und berufliche Praxis miteinander verknüpfen. Mit dieser Lernform sollen sich die Schülerinnen und Schüler frühzeitig für einen späteren Beruf orientieren können. Duales Lernen wird vor allem in der Integrierten Sekundarschule umgesetzt. Jede Schule entscheidet eigenverantwortlich, welche Angebote des Dualen Lernens durchgeführt werden und legt deren Umfang im Schulprogramm fest. In der Regel wird mit KooperationspartnerInnen (Handwerk, Wirtschaft, o.ä.) aus der Umgebung gearbeitet. Weitere Informationen finden Sie unter: https://www.berlin.de/sen/bildung/schule-und-beruf/berufs-und-studienorientierung/duales-lernen/

Anmeldung für einen Hortplatz
Für die ergänzende Betreuung an der Grundschule (Hort) müssen Sie einen Bedarfsbescheid beantragen.

Der Antrag dafür ist mit allen benötigten Nachweisen zusammen mit der Schulanmeldung im Sekretariat Ihrer Einzugsgrundschule abzugeben. Die Beantragung eines Hortplatzes ist nicht abhängig von der später tatsächlich besuchten Schule.

Besucht Ihr Kind bereits eine Schule, dann stellen Sie den Antrag spätestens drei Monate vor dem gewünschten Betreuungsbeginn. Beachten Sie dabei, dass ab der 5. Klasse der Ferienhort gesondert beantragt werden muss.

Nach der Bearbeitung Ihres Antrages erhalten Sie einen Hortbedarfsbescheid. Mit diesem schließen Sie den Hortvertrag ab. Der Abschluss von Verträgen für die Betreuung an kommunalen Schulen erfolgt im Jugendamt des Bezirkes, in welchem sich die Schule befindet.

Für die Betreuungsverträge an Privatschulen oder Schulen mit Kooperationspartnern wenden Sie sich an den privaten Schulträger bzw. an den freien Träger des Hortes.

Anträge, Merkblätter und weitere Informationen finden Sie im Internet auf der Webseite des Fachdienstes Kindertagesbetreuung www.berlin.de/jugendamt-pankow/dienste-und-leistungen/kindertagesbetreuung

Bezirksamt Pankow von Berlin
Fachdienst 5 – Kindertagesbetreuung
Fröbelstr. 17, Haus 7 10405 Berlin
Öffnungszeiten: Mo, Di, Fr 9 – 12 Uhr & Do 14 – 18 Uhr
(Antragstellung nur mit Termin)

Termine können Sie online unter www.berlin.de/jugendamt-pankow/dienste-und-leistungen/kindertagesbetreuung/kita oder telefonisch unter Tel. 030 – 90295 56 89 buchen. Telefonsprechzeiten: Mo, Di 13 – 14.30 Uhr & Mi 8 – 9 Uhr Mail: kindertagesbetreuung@ba-pankow.berlin.de